Halbzeit für die Aktion Stadtradeln in Meerbusch. Auch die Stadtwerke Meerbusch beteiligen sich mit einem Team. Außerdem sponsern sie am Ende der Aktion ein hochwertiges Markenfahrrad für den Teilnehmer oder die Teilnehmerin mit den meisten Radkilometern auf dem Tacho.

 

Zum zweiten Mal beteiligen sich die Stadtwerke Meerbusch am jährlichen Stadtradel-Event und schwingen sich bis 28. Juni für den Klimaschutz in den Sattel. Jeder mit dem Rad anstatt dem Auto zurück gelegte Kilometer bedeutet weniger Verkehr, weniger Abgase und weniger Lärm, gleichzeitig aber auch lebenswertere Städte und Gemeinden.

Dana Frey, verantwortlich bei der Stadt Meerbusch für Umwelt und Klimaschutz, freut sich, dass die Stadtwerke Meerbusch in diesem Jahr nicht nur als Team beim Stadtradeln antreten, sondern auch ein Fahrrad im Wert von ca. 550 Euro zur Verfügung stellen: „Am Ende der Stadtradel-Aktion werden wir den Teilnehmer mit den meisten Kilometern auf dem Tacho ermitteln. Zum Lohn für den Einsatz erhält er dann das von den Stadtwerken gesponserte Fahrrad, das übrigens auch in ein Herrenrad umgetauscht werden kann.“

Auch Geschäftsführer Albert Lopez ist überzeugt von der Aktion: „Das ist eine gute Sache. Einerseits spart man CO2 ein und tut was für den Klimaschutz vor Ort, andererseits ist gerade bei einer eher sitzenden Tätigkeit die zusätzliche Bewegung ein guter Ausgleich zum Arbeitsalltag.“

Auch jetzt kann man sich noch  anmelden unter www.stadtradeln.de/meerbusch oder bei Uwe Große-Hartlage, uwe.grosse-hartlage@meerbusch.de, Telefon 02150 916276.

 

Foto: Auf dem letzten Ökomarkt hat Umweltdezernentin Dana Frey das Fahrrad von den Stadtwerken im Empfang genommen. (Quelle: Stadtwerke Meerbusch)

 

Tags: ,