Trinkwasseranalyse

Die Wasserqualität in Deutschland ist ausgezeichnet

Wissen Sie, dass für Leitungswasser in Deutschland deutlich strengere Richtlinien gelten als für Mineralwasser? Wasser aus der Leitung ist das Lebensmittel, das hierzulande am genauesten kontrolliert wird.

Täglich bereiten wir gut 14.000 Kubikmeter Wasser auf – das ist in etwa so viel, wie ein Schwimmbad in Olympiagröße fasst. Und in unserem eigenen Labor untersuchen Chemikerinnen und Chemiker das Willicher Trinkwasser regelmäßig. Wir möchten die wertvolle Ressource schützen, damit sie auch für künftige Generationen sauber und gesund bleibt. 

Trinkwasseranalyse für Büderich (Kreiswerke Grevenbroich)
In der Straßenliste finden Sie die Straßen, die vom Wasserwerk Lank aus versorgt werden.
StrassennameOrtsteil
Am BreilBüderich
Am FeldbrandBüderich
Am FlehkampBüderich
Am HövelBüderich
Am LandsknechtBüderich
Am PützhofBüderich
Apelter WegBüderich
Brühler WegBüderich
Dorfstraße L 30 Hs.Nr. 46 bis Hs.Nr. 72Büderich
ForsthauswegBüderich
FriedhofwegBüderich
GrabenstraßeBüderich
Haus MeerBüderich
HegelstraßeBüderich
Im ParkBüderich
Johannes-Kirschbaum-StraßeBüderich
KantstraßeBüderich
LettwegBüderich
Moerser Straße B 9 (Brühler Weg bis Hs.Nr. 129 und HW 300 St)Büderich
Niederlöricker Straße L 30Büderich
RheinfeldwegBüderich
RheinpfadBüderich

Alle anderen Straßen in Büderich werden von Driesch versorgt.

Gültig für das Jahr 2023
ParameterDimensionGrenzwerte
TVO 2001
Temperatur°C-
Geruchschwellenwert bei 12°C31
Geschmack qualitativannehmbar und ohne anormale VeränderungOhne
Färbung (spektraler Absorptionskoeffizient 436 nm)m-10.5<0.1
TrübungNTU1.00.1
pH-Wert6.5 - 9.57.71
pH-Wert nach Calcitsättigung-7.60
Karbonathärte°dH-9,27
Gesamthärte°dH-13.38
Basekapazität bis pH 8,2mmol/l -0.14
Säurekapazität bis pH 4,3mmol/l -3.31
LeitfähigkeitμS/cm2790701
Organisch gebundener Kohlenstoff (TOC)mg/lohne anormale Veränderung1.0
Aluminiummg/l0.200<0.01
Ammoniummg/l0.50<0.02
Calciummg/l-66
Chloridmg/l25048.30
Eisen, gesamtmg/l0.200<0.01
Kaliummg/l-4.8
Magnesiummg/l-18
Manganmg/l0.050<0.01
Natriummg/l20048.1
Phosphat, gesamtmg/l-1
Sulfatmg/l250103
Arsenmg/l0.010<0.0010
Bleimg/l0.010<0.002
Cadmiummg/l0.0030<0.0002
Chrommg/l0.050<0.0005
Uranmg/l0.0100.0033
Cyanidmg/l0.050<0.005
Fluoridmg/l1.5<0.10
Kupfermg/l2,00.002
Nickelmg/l0.020<0,002
Nitratmg/l5022.0
Nitritmg/l0.10<0.02
Quecksilbermg/l0.0010<0.0001
Summe Pflanzenschutzmittelmg/l0.00050n.n.
Härtebereichmittel

Zur Enthärtung des Rohwassers werden Calciumhydroxid und Natriumhydroxid eingesetzt. Als Inhibitoren werden dem Trinkwasser Silikat und Phosphat beigefügt.

Trinkwasseranalyse für Osterath (Stadt Willich, Stadt Tönisvorst, Holterhöfe und Meerbusch – Osterath)

Gültig für das Jahr 2023
ParameterDimensionGrenzwerte
TVO 2001
Temperatur°C2511.7
Geruchschwellenwert bei 12°C31
Geschmack qualitativannehmbar und ohne anormale VeränderungOhne
Färbung (spektraler Absorptionskoeffizient 436 nm)m-10.5<0.1
TrübungNTU1.0<0.1
pH-Wert6.5 - 9.57.76
pH-Wert nach Calcitsättigung-7.74
Karbonathärte°dH-7.92
Gesamthärte°dH-12.8
Basekapazität bis pH 8,2mmol/l -0.1
Säurekapazität bis pH 4,3mmol/l -2.83
LeitfähigkeitμS/cm2790679
Organisch gebundener Kohlenstoff (TOC)mg/lohne anormale Veränderung0.97
Aluminiummg/l0.200<0.01
Ammoniummg/l0.50<0.02
Calciummg/l-57.4
Chloridmg/l25051.4
Eisen, gesamtmg/l0.200<0.01
Kaliummg/l-6.54
Magnesiummg/l-20.5
Manganmg/l0.050<0.01
Natriummg/l20043.6
Phosphat, gesamtmg/l-<0.1
Sulfatmg/l250101.2
Arsenmg/l0.010<0.0003
Bleimg/l0.010<0.0002
Cadmiummg/l0.0030<0.0001
Chrommg/l0.050<0.0005
Uranmg/l0.0100.0012
Cyanidmg/l0.050<0.05
Fluoridmg/l1.5<0.1
Kupfermg/l2,00.0007
Nickelmg/l0.0200.0005
Nitratmg/l5023.2
Nitritmg/l0.10<0.02
Quecksilbermg/l0.0010<0.0001
Summe Pflanzenschutzmittelmg/l0.00050<0.00005
Härtebereichmittel

Die Analysenwerte schwanken im Versorgungsbereich durch wechselnde Mischung der Rohwässer. 

Zur Enthärtung des Rohwassers werden Calciumhydroxid und Natriumhydroxid eingesetzt

Trinkwasseranalyse für die Rheingemeinden (Strümp, Lank-Latum, Langst-Kierst, Illverich, Büderich, Bösinghoven, Nierst)

Gültig für das Jahr 2023
ParameterDimensionGrenzwerte
TVO 2001
Temperatur°C2512.1
Geruchschwellenwert bei 12°C31
Geschmack qualitativannehmbar und ohne anormale VeränderungOhne
Färbung (spektraler Absorptionskoeffizient 436 nm)m-10.5<0.1
TrübungNTU1.00.11
pH-Wert6.5 - 9.57.65
pH-Wert nach Calcitsättigung-7.72
Karbonathärte°dH-6.63
Gesamthärte°dH-11.6
Basekapazität bis pH 8,2mmol/l -0.12
Säurekapazität bis pH 4,3mmol/l -2.37
LeitfähigkeitμS/cm2790546
Organisch gebundener Kohlenstoff (TOC)mg/lohne anormale Veränderung0.77
Aluminiummg/l0.200<0.013
Ammoniummg/l0.50<0.02
Calciummg/l-60.7
Chloridmg/l25040.40
Eisen, gesamtmg/l0.200<0.01
Kaliummg/l-3.33
Magnesiummg/l-13.6
Manganmg/l0.050<0.01
Natriummg/l20025.4
Phosphat, gesamtmg/l-<0.1
Sulfatmg/l25068.56
Arsenmg/l0.010<0.0003
Bleimg/l0.010<0.0006
Cadmiummg/l0.0030<0.0001
Chrommg/l0.050<0.0005
Uranmg/l0.0100.00043
Cyanidmg/l0.050<0.05
Fluoridmg/l1.5<0.1
Kupfermg/l2,00.0068
Nickelmg/l0.0200.0003
Nitratmg/l5027.6
Nitritmg/l0.10<0.02
Quecksilbermg/l0.0010<0.0001
Summe Pflanzenschutzmittelmg/l0.00050<0.00005
Härtebereichmittel

Die Analysenwerte schwanken im Versorgungsbereich durch wechselnde Mischung der Rohwässer.
Zur Enthärtung des Rohwassers wird Calciumhydroxid eingesetzt.

Prüfen Sie Ihre hausinternen Wasserleitungen

Die Stadtwerke Meerbusch sorgen dafür, dass Ihr Leitungswasser in einwandfreiem Zustand bis zu Ihrem Hausanschluss gelangt. Ab da ist der Hauseigentümer für die Wasserqualität verantwortlich. Um sicher zu gehen, dass die Qualität auch in Ihrer Wohnung stimmt, empfehlen wir Ihnen eine regelmäßige Prüfung Ihrer Wasserleitungen.

Welche Wasserhärte hat das Wasser in Meerbusch?

Wie Leitungswasser schmeckt, welche Mineralstoffe es besitzt, ob es weich oder eher hart ist – das ist von Quelle zu Quelle unterschiedlich. Für die Wasserhärte ist der Gehalt von Calcium- und Magnesium-Verbindungen ausschlaggebend. Das Trinkwasser in Meerbusch hat einen mittleren Härtegrad. Unsere Trinkwasseranalyse gibt Ihnen einen vollständigen Überblick über die Inhaltsstoffe. 

Fragen und Antworten rund um das Thema Wasserqualität 

Kann ich das Meerbuscher Leitungswasser bedenkenlos trinken? 

Leitungswasser ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel – in ganz Deutschland und ebenso in unserer Region. Wasser aus der Leitung ist für den Genuss vollkommen unbedenklich. Außerdem ist es für die Umwelt besser, Leitungswasser zu trinken: Mineralwasser belastet das Klima im Vergleich fast 600-mal mehr, weil es zum Beispiel in Flaschen abgefüllt und transportiert werden muss.  

Soll ich Leitungswasser filtern?

Aus gesundheitlichen Gründen brauchen Sie das nicht zu tun. Manche Menschen, die gern Tee trinken, filtern ihr Wasser aus geschmacklichen Gründen. Wer ein Filtersystem nutzt, sollte den Behälter regelmäßig reinigen und die Filter tauschen. So haben Keime keine Chance. 

Gibt es Medikamentenrückstände im Willicher Trinkwasser?

Bisher sind in den regelmäßigen Laboruntersuchungen keine Rückstände festgestellt worden. Einen vollständigen Überblick über die Inhaltsstoffe gibt Ihnen unsere Trinkwasseranalyse

Garantieren die Stadtwerke auch die Wasserqualität in meiner Wohnung?  

Die Stadtwerke Meerbusch sichern die Qualität bis zum Hausanschluss. Ab da tragen die Eigentümer:innen des Hauses die Verantwortung, also auch für die Leitungen im Haus. Wir empfehlen daher, hausinterne Wasserleitungssysteme regelmäßig prüfen zu lassen. 

Wie kann ich persönlich zur Wasserqualität beitragen?

Es gibt viele Möglichkeiten. Zum Beispiel, indem Sie keine Medikamente in der Toilette entsorgen, auf Pflanzenschutzmittel im Garten verzichten oder Reinigungsmittel möglichst sparsam verwenden. Hier finden Sie Tipps zum nachhaltigen Umgang mit Wasser. 

Sie haben Fragen? Lassen Sie sich von unserem Fachpersonal beraten.

Anja Springer

Laborleiterin

02154 4702-423

Mo. – Fr.: 08:00 – 17:00 Uhr