Zahlungshilfe bei finanziellen Engpässen

Zahlungshilfe bei finanziellen Engpässen

Gründe für finanzielle Engpässe gibt es viele. Doch keine Sorge, wir lassen Sie nicht im Dunkeln sitzen. Unser Beratungsteam hilft dabei Lösungen zu finden und somit auch die kostspielige Sperrung Ihrer Zähler abzuwenden.

Bitte melden Sie sich frühzeitig bei uns.

Schreiben Sie uns eine E-Mail

zahlungsberatung@stm-stw.de

Ratenzahlungen vereinbaren

Sie haben es versäumt Abschlagszahlungen rechzeitig zu überweisen oder Sie können eine Nachzahlung nicht auf einen Schlag begleichen? In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, Ratenzahlungen mit uns zu vereinbaren.

Was müssen Sie dafür tun?

Voraussetzungen für den Abschluss einer Ratenzahlung

  • Sie haben eine offene Rechnung bei den Stadtwerken von mindestens 100,00 €.
  • Die bestehende Forderung kann in max. 18 monatlichen Raten beglichen werden (bei einer Förderungshöhe bis 299,99€).
  • Die bestehende Forderung kann in max. 24 monatlichen Raten beglichen werden (bei einer Förderungshöhe ab 300,00€).
  • In der Vergangenheit wurde keine Ratenzahlung mit uns vereinbart, die dann nicht von Ihnen bezahlt wurde.

So können Sie hohe Rechnungen vermeiden

  1. Versäumen Sie keine Abschlagszahlung: Erstellen Sie für Ihre Abschlagszahlung einen Dauerauftrag. Noch einfacher für Sie, Sie erteilen uns ein SEPA-Mandat. Wir buchen Ihre Abschläge dann immer pünktlich und bequem ab. Formular runterladen und per E-Mail an kundenservice@stm-stw.de senden.
  2. Halten Sie die Kosten im Blick:
    Um Ihren Energieverbrauch und somit die Kosten im Blick zu halten empfehlen wir Ihnen regelmäßig Ihre Zählerstände abzulesen und bei Bedarf den Abschlag anzupassen. Sollten Sie bemerken, dass Ihr Verbrauch besonders hoch ist, machen Sie sich auf die Suche nach „Verbrauchsmonstern“ in Ihrem Haushalt.
  3. Nutzen Sie Energie effizient:
    Mit vielen einfache Alltagstricks können Sie Ihren Energieverbrauch senken und somit auch die Kosten.

Zahlungsschwierigkeiten, was nun?

Stark steigende Kosten, der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine Krankheit. Es gibt vielfältige Ursachen für Zahlungsschwierigkeiten. Schon bei ersten Anzeichen ist es sinnvoll, sich an eine Schuldnerberatungsstelle zu wenden.

In Meerbusch finden Sie unter anderem Unterstützung beim Sozialdienst Katholischer Männer des Kreis Neuss. Schreiben Sie eine E-Mail an Schuldnerberatung@SKM-Neuss.de und vereinbaren Sie einen Termin.